Salta al contenuto principale

Introduzione

Tausche mithilfe dieser Anleitung den Akku in deinem Google Pixel aus. Bei täglichem Gebrauch hält ein normaler Akku etwa 18-24 Monate bevor sich seine Leistung deutlich verringert. Wenn das Gerät immer wieder nachgeladen werden muss, oder sich plötzlich ausschaltet, könnte ein Austausch des Akkus die Lösung sein.

Warnung: Das Display ist stark verklebt, es ist wenig Platz um Öffnungswerkzeuge einzusetzen und du benötigst starke Hitze. Deswegen kann das Display beim Ausbau leicht beschädigt werden. Folge ganz genau den Schritten und beachte alle Warnungen, dann hast du gute Chancen, dass alles gelingt.

Entlade den Akku vor dem Auseinanderbauen deines Handys auf unter 25%. Eine geladener Lithium-Ionen Akku kann Feuer fangen und/oder explodieren, wenn er versehentlich perforiert oder beschädigt wird.

Wenn dein Akku aufgebläht ist, dann musst du entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen.

  1. Schalte das Gerät aus.
    • Schalte das Gerät aus.

    • Erwärme einen iOpener um das Display zu erwärmen und den Kleber darunter aufzuweichen. Ersatzweise kannst du auch ein Heißluftgebläse oder einen Haartrockner verwenden.

    • Die Flächen in der Nähe der beiden Lautsprecher und der Mikrophone (oben und unten) haben größere Klebestellen. Diese Flächen brauchen möglicherweise eine etwas längere Erwärmzeit. Das Display sollte ungefähr zwei Minuten lang erwärmt werden.

  2. In den folgenden Schritten wirst du die Klebeverbindung zwischen Bildschirmglas und Rahmen des Pixels auftrennen. Zur Verdeutlichung ist die Rückseite des Displays auf der linken Seite gezeigt. Beachte den schmalen Freiraum zwischen der Seitenkante der Displayeinheit und dem OLED Panel. Wenn du ein Öffnungswerkzeug an den Seiten tiefer als 1,5 mm einsetzt, oder oben und unten mehr als 9 mm, kannst du das Display dauerhaft beschädigen.
    • In den folgenden Schritten wirst du die Klebeverbindung zwischen Bildschirmglas und Rahmen des Pixels auftrennen.

    • Zur Verdeutlichung ist die Rückseite des Displays auf der linken Seite gezeigt. Beachte den schmalen Freiraum zwischen der Seitenkante der Displayeinheit und dem OLED Panel.

    • Wenn du ein Öffnungswerkzeug an den Seiten tiefer als 1,5 mm einsetzt, oder oben und unten mehr als 9 mm, kannst du das Display dauerhaft beschädigen.

    • Ziehe das Display mit einem Saugheber nach oben und erzeuge einen kleinen Spalt zwischen Display und dem Gehäuse des Smartphones.

    • Wenn dein Display zerbrochen ist, dann beklebe es mit Paketband, so dass der Saugheber besser haften kann und Glassplitter nicht so leicht herausspringen können.

  3. Setze ein Plektrum oder eine Spielkarte in den Spalt zwischen Rahmen und Displayeinheit ein. Schiebe das Plektrum um die Ecke des Displays und trenne so den Kleber auf, mit dem es befestigt ist. Das Display ist empfindlich. Wenn du dein Display wiederverwenden willst, dann musst du darauf achten, dass du dein Werkzeug nur soweit einsetzt, bis der Kleber aufgetrennt ist. Wenn du das Werkzeug zu tief einschiebst, kannst du das OLED Panel unter der Glasscheibe beschädigen.
    • Setze ein Plektrum oder eine Spielkarte in den Spalt zwischen Rahmen und Displayeinheit ein.

    • Schiebe das Plektrum um die Ecke des Displays und trenne so den Kleber auf, mit dem es befestigt ist.

    • Das Display ist empfindlich. Wenn du dein Display wiederverwenden willst, dann musst du darauf achten, dass du dein Werkzeug nur soweit einsetzt, bis der Kleber aufgetrennt ist. Wenn du das Werkzeug zu tief einschiebst, kannst du das OLED Panel unter der Glasscheibe beschädigen.

  4. Schiebe das Plektrum weiter um das Gerät herum, bis der Kleber aufgeschnitten ist. Sei an den Seiten besonders vorsichtig, hier ist der Rahmen nur 1,5 mm breit. Sei an den Seiten besonders vorsichtig, hier ist der Rahmen nur 1,5 mm breit.
    • Schiebe das Plektrum weiter um das Gerät herum, bis der Kleber aufgeschnitten ist.

    • Sei an den Seiten besonders vorsichtig, hier ist der Rahmen nur 1,5 mm breit.

  5. Wenn der Kleber aufgetrennt ist, dann kannst du das Display langsam hochheben  und vorsichtig über die Unterkante umklappen, so dass es dann wie gezeigt, mit der Scheibe nach unten, liegt. Versuche noch nicht, das Display ganz zu entfernen, es ist noch mit einem empfindlichen Flachbandkabel angeschlossen. Beanspruche das Kabel nicht zu stark, wenn du das Display hinlegst. Versuche noch nicht, das Display ganz zu entfernen, es ist noch mit einem empfindlichen Flachbandkabel angeschlossen. Beanspruche das Kabel nicht zu stark, wenn du das Display hinlegst.
    • Wenn der Kleber aufgetrennt ist, dann kannst du das Display langsam hochheben und vorsichtig über die Unterkante umklappen, so dass es dann wie gezeigt, mit der Scheibe nach unten, liegt.

    • Versuche noch nicht, das Display ganz zu entfernen, es ist noch mit einem empfindlichen Flachbandkabel angeschlossen. Beanspruche das Kabel nicht zu stark, wenn du das Display hinlegst.

  6. Drehe die beiden schwarzen 3,5 mm Torx T5 Schrauben heraus, mit denen Halterung des Displaykabelsteckers befestigt ist.
    • Drehe die beiden schwarzen 3,5 mm Torx T5 Schrauben heraus, mit denen Halterung des Displaykabelsteckers befestigt ist.

  7. Kit riparazione batterie MacBook

    A partire da $69.99

    Buy Now

    Kit riparazione batterie MacBook

    A partire da $69.99

    Buy Now
  8. Entferne die Halteklammer des Verbinders am Displaykabel mit einer Pinzette.
    • Entferne die Halteklammer des Verbinders am Displaykabel mit einer Pinzette.

  9. Heble den Displaykabelstecker mit einem Spudger hoch und trenne das Display ab.
  10. Entferne das Display
    • Entferne das Display

    • Manche Ersatzdisplays werden ohne die Abdeckung über dem Ohrhörer-Lautsprecher ausgeliefert. Wenn dein Ersatzteil keine solche Abdeckung hat, musst du sie von deinem alten Display auf das neue übertragen.

    • Mache beim Zusammenbau an dieser Stelle eine Pause und bringe neue Klebestreifen am Display an.

  11. Der Mittelrahmen wird von neun 3,5 mm T5 Schrauben befestigt. Drehe sie heraus.
    • Der Mittelrahmen wird von neun 3,5 mm T5 Schrauben befestigt. Drehe sie heraus.

  12. Der Mittelrahmen wird von fünf Rasten stark festgehalten.  Um diese Rasten zu lösen, musst du wie nachfolgend beschrieben, mit einem Öffnungswerkzeug nach innen drücken.
    • Der Mittelrahmen wird von fünf Rasten stark festgehalten. Um diese Rasten zu lösen, musst du wie nachfolgend beschrieben, mit einem Öffnungswerkzeug nach innen drücken.

  13. Zwänge ein Öffnungswerkzeug in die Einkerbung in der unteren rechten Ecke des Smartphones.
    • Zwänge ein Öffnungswerkzeug in die Einkerbung in der unteren rechten Ecke des Smartphones.

  14. Schiebe ein Plektrum auf beiden Seiten des Gerätes in die Fuge zwischen Mittelrahmen und Rückgehäuse, so dass sich die Rasten lösen, mit denen er befestigt ist. Die Rasten lösen sich nicht dadurch, dass das Plektrum an ihnen vorbeigeführt wird, sondern eher durch den Druck  nach innen, den das Plektrum erzeugt, wenn es in die Fuge um sie herum eindringt Wenn sich die Rasten einfach nicht lösen wollen, dann versuche an der Kante mit der Hand nach innen zu drücken,  während du an ihr arbeitest, oder benutze ein dickeres Werkzeug,  z.B. einen Spudger.
    • Schiebe ein Plektrum auf beiden Seiten des Gerätes in die Fuge zwischen Mittelrahmen und Rückgehäuse, so dass sich die Rasten lösen, mit denen er befestigt ist.

    • Die Rasten lösen sich nicht dadurch, dass das Plektrum an ihnen vorbeigeführt wird, sondern eher durch den Druck nach innen, den das Plektrum erzeugt, wenn es in die Fuge um sie herum eindringt

    • Wenn sich die Rasten einfach nicht lösen wollen, dann versuche an der Kante mit der Hand nach innen zu drücken, während du an ihr arbeitest, oder benutze ein dickeres Werkzeug, z.B. einen Spudger.

    • Versuche noch nicht, den Mittelrahmen zu entfernen. Es gibt darunter noch ein empfindliches Flachbandkabel, mit dem der Ohrhörerlautsprecher an der Hauptplatine angeschlossen ist.

  15. Heble mit einem Spudger den Stecker vom Kabel des Ohrlautsprechers hoch und trenne es von der Hauptplatine ab. Entferne den Mittelrahmen vom Gerät.
    • Heble mit einem Spudger den Stecker vom Kabel des Ohrlautsprechers hoch und trenne es von der Hauptplatine ab.

    • Entferne den Mittelrahmen vom Gerät.

    • Schließe beim Zusammenbau zuerst das Kabel zum Ohrhörerlautsprecher an und setze die Oberseite des Mittelrahmens ein, bevor du die Rasten wieder einschnappen lässt.

  16. Heble das Flachbandkabel zum Akku mit einem Spudger hoch und trenne es von der Hauptplatine ab.
    • Heble das Flachbandkabel zum Akku mit einem Spudger hoch und trenne es von der Hauptplatine ab.

  17. Ziehe mit einer Pinzette das silberfarbene Klebeband ab, mit dem das Verbindungskabel zwischen Hauptplatine und Tochterplatine bedeckt ist. Ziehe nur soweit ab, bis der Stecker darunter sichtbar ist. Heble den Stecker mit einem Spudger gerade nach oben und löse ihn von der Hauptplatine ab.
    • Ziehe mit einer Pinzette das silberfarbene Klebeband ab, mit dem das Verbindungskabel zwischen Hauptplatine und Tochterplatine bedeckt ist. Ziehe nur soweit ab, bis der Stecker darunter sichtbar ist.

    • Heble den Stecker mit einem Spudger gerade nach oben und löse ihn von der Hauptplatine ab.

  18. Ziehe das Klebeband vom Verbindungskabel an der Seite nahe der Tochterplatine ab. Löse mit einem Spudger das Kabel von der Tochterplatine ab. Entferne das Kabel vom Gerät
    • Ziehe das Klebeband vom Verbindungskabel an der Seite nahe der Tochterplatine ab.

    • Löse mit einem Spudger das Kabel von der Tochterplatine ab.

    • Entferne das Kabel vom Gerät

    • Achte beim Zusammenbau darauf, dass das Verbindungskabel in der richtigen Position sitzt. Das Smartphone lässt sich nicht einschalten, wenn das Kabel mit der Unterseite nach oben befestigt ist.

  19. Der Akku ist leicht am Rückhehäuse angeklebt. Schiebe vorsichtig einen Spudger oder ein Plektrum  unter den Akku, um den Kleber aufzutrennen. Wenn der Akku nicht leicht herauskommt, dann heble nicht zu kräftig. Erwärme die Rückseite des Smartphones mit einem iOpener oder einem Heißluftgebläse, um den Kleber zu lösen.
    • Der Akku ist leicht am Rückhehäuse angeklebt. Schiebe vorsichtig einen Spudger oder ein Plektrum unter den Akku, um den Kleber aufzutrennen.

    • Wenn der Akku nicht leicht herauskommt, dann heble nicht zu kräftig. Erwärme die Rückseite des Smartphones mit einem iOpener oder einem Heißluftgebläse, um den Kleber zu lösen.

    • Achte darauf, den Akku dabei nicht zu verformen. Weiche Lithium-Ionen Akkus können gefährliche Substanzen verlieren, Feuer fangen oder gar explodieren, wenn sie beschädigt werden. Versuche möglichst wenig Kraft aufzuwenden und benutze keine Metallwerkzeuge, um den Akku zu entfernen.

    • Verwende den Akku nicht mehr, nachdem er ausgebaut wurde, da er ein potentielles Sicherheitsrisiko darstellt. Ersetze ihn durch einen neuen Akku.

    • Entferne den Akku.

    • Um den neuen Akku einzubauen, gehe folgendermaßen vor:

    • Entferne alle Kleberreste vom Handy und reinige diese Bereiche mit Isopropylalkohol und einem fusselfreien Tuch.

    • Befestige den neuen Akku mit bereits zurechtgeschnittener Klebefolie oder mit doppelseitigem Klebeband. Um ihn richtig zu positionieren, befestige den neuen Klebestreifen erst im Handy, nicht direkt auf den Akku.

    • Drücke den neuen Akku für 5-10 Sekunden fest.

Conclusione

Vergleiche dein Ersatzteil mit dem Originalteil. Du musst vielleicht fehlende Teile vom alten auf das neue Teil übertragen oder Schutzfolien vom Neuteil abziehen, bevor du es einbauen kannst.

Um dein Gerät wieder zusammenzusetzen, folge den Schritten in umgekehrterReihenfolge.

Nach Abschluss dieser Anleitung sollte der neu eingebaute Akku kalibriert werden.

Entsorge deinen Elektromüll fachgerecht.

Die Reparatur hat nicht den gewünschten Erfolg gebracht? Unser Antwortenforum kann dir weiterhelfen.

Altre 51 persone hanno completato questa guida.

Un ringraziamento speciale a questi traduttori:

100%

Questi traduttori ci stanno aiutando ad aggiustare il mondo! Vuoi partecipare?
Inizia a tradurre ›

Taylor Dixon

Membro da: 26/06/2018

12.205 Reputazione

38 Guide realizzate

Team

iFixit Membro di iFixit

Community

98 Membri

8.971 Guide realizzate

I doubt many people can get past step 1 without it being game over. Take special care, read the comments, and other guides as well.

Benjamin Knight - Replica

I broke mine too. Not the glass but the display panel underneath.

For those who are going to try opening theirs: pay extreme attention to the fact that the display panel extends somewhat beyond the bottom edge of the visible part of the display where the cable connects and, if that wasn’t bad enough, the bottom bezel has a !&&* of a lot adhesive on it. Don’t insert plastic opening tools on the bottom corners - if you do that, you will damage one of the unprotected corners of the panel like I did. If I had to do that again, I’d probably start from the top edge instead.

The new screen ended up costing me the equivalent of $80, and I was surprised I was able to walk into a store and buy one at all in a country where Pixel was never officially available in the first place. They didn’t have white ones in stock so I went with a black one.

Gregory Klyushnikov -

Same. Even when being warned and trying to be super careful.

Joshua Campbell -

Another trashed screen. This phone is a difficult one if you have not done one before. I would recommend not even bothering with prying under the sides and just concentrate on the top and bottom. The edges only allow about 2mm at most before you run into the LCD.

Tyler -

+1. Don’t bother trying to save the screen. Just save yourself the stress and buy a new screen on ebay for $35 before you begin. I have never botched a repair and I still managed to break my display on this. Yes, I was super careful, it took me like 45 minutes to finally get the display loose, and when I put it all back together, the display was totally dead.

Kael Shipman -

Aggiungi Commento

Visualizza Statistiche:

Ultime 24 Ore: 192

Ultimi 7 Giorni: 1,224

Ultimi 30 Giorni: 5,508

Tutti i Tempi: 120,705